More stories

  • in

    Donum Vitae (deutsch)

    INSTRUKTION ÜBER DIE ACHTUNG VOR DEM BEGINNENDEN MENSCHLICHEN LEBEN UND DIE WÜRDE DER FORTPFLANZUNG VORWORT Die Kongregation für die Glaubenslehre ist von verschiedenen Bischofskonferenzen wie auch von einzelnen Bischöfen, von Theologen, Ärzten und Vertretern der Wissenschaft bezüglich der Übereinstimmung der Grundsätze der katholischen Moral mit den biomedizinischen Techniken befragt worden, die Eingriffe in die Anfangsphase […] More

  • in

    Stoppt Mietmutterschaft Jetzt

    Wir sind Frauen und Männer unterschiedlicher ethnischer, religiöser, kultureller und sozio-ökonomischer Herkunft aus allen Weltregionen. Wir schließen uns zusammen, um unserer gemeinsamen Sorge für die Frauen und Kinder, die durch Mietmutterschaftsverträge ausgebeutet werden, deutlich Ausdruck zu verleihen.Wir teilen und anerkennen die tiefe Sehnsucht Vieler, Eltern werden zu wollen. Doch wie bei allen Sehnsüchten und Wünschen […] More

  • in

    Brief des Heiligen Vaters Franziskus an die Ehepaare

    Liebe Eheleute in aller Welt! Anlässlich des Familienjahres „Amoris laetitia“ wende ich mich an Euch, um Euch meine ganze Zuneigung und Verbundenheit in dieser besonderen Zeit, in der wir leben, auszudrücken. Ich habe immer für die Familien gebetet, aber noch mehr während der Pandemie, die alle auf eine harte Probe gestellt hat, insbesondere die Schwächsten. […] More

  • in

    Dank sei dir, Frau (Johannes Paul II)

    Dank sei dir, Frau als Mutter, die du dich in der Freude und im Schmerz einer einzigartigen Erfahrung zum Mutterschoß des Menschen machst, die du für das Kind, das zur Welt kommt, zum Lächeln Gottes wirst, die du seine ersten Schritte lenkst, es bei seinem Heranwachsen betreust und zum Bezugspunkt auf seinem weiteren Lebensweg wirst. […] More

  • in

    Sicherheitstipps für Konvertiten vom Islam zum Katholizismus

    Aus unserer Erfahrung können wir eine Sicherheitshinweise für eine Person geben, die aus anderen Religionen zum Katholizismus kommt oder im atheistischen Regime lebt. 1) KOMMUNIZIEREN SIE DIE KONVERTIERUNG NICHTNoch nicht einmal über Umwandlung in Ihrer Familie oder Freunden zu sprechen, bis Sie auf eigene Faust zu leben.2) VERLASSEN SIE KEINE SPURENHinterlassen Sie keine Spuren auf […] More

  • in ,

    1. Lieben, was bedeutet das?

    Wie können wir leben, ohne geliebt zu sein? Zu wissen, ich bin wertvoll und angenommen, so wie ich bin? Aber wohl jede und jeder hat auf der Suche nach der wahren Liebe schon Enttäuschungen erlebt. Oft hat sich der Egoismus mit der Liebe vermischt. Auf der wahrhaftigen Suche enthüllt sich die wahre Liebe immer mehr. […] More

  • in

    Die Biographie von Santa Gianna Beretta Molla

    Gianna Beretta kommt am 4. Oktober 1922 in Magenta, westlich von Mailand, zur Welt. Schon von klein auf ist sie ganz offen und bereit für das Geschenk des Glaubens und die klare christliche Erziehung, die sie von ihren hervorragenden Eltern erhält; sie leiten sie an, das Leben als ein wunderbares Geschenk Gottes zu erachten, Vertrauen […] More

  • in

    Dokumentation: Faktencheck der Mitarbeiter von Benedikt XVI.

    Prof. Dr. Dr. Stefan Mückl (Rom) (Kirchenrecht)Prof. i. R. Dr. Dr. Mag. Helmuth Pree (LMU München) (Kirchenrecht)Dr. Stefan Korta (Buchloe) (Kirchenrecht)Rechtsanwalt Dr. Carsten Brennecke (Köln) (Äußerungsrecht) Behauptet wird:Kardinal Joseph Ratzinger habe den Priester X. Anfang 1980 in Kenntnis seiner Missbrauchstaten in der Seelsorge eingesetzt und damit dessen sexuelle Missbrauchstaten vertuscht.Begründung: Joseph Ratzinger war entgegen seiner […] More

  • in

    Faktencheck der Mitarbeiter von Benedikt XVI

    Prof. Dr. Dr. Stefan Mückl (Rom) (Kirchenrecht)Prof. i. R. Dr. Dr. Mag. Helmuth Pree (LMU München) (Kirchenrecht)Dr. Stefan Korta (Buchloe) (Kirchenrecht)Rechtsanwalt Dr. Carsten Brennecke (Köln) (Äußerungsrecht)Behauptet wird: Kardinal Joseph Ratzinger habe den Priester X. Anfang 1980 in Kenntnis seiner Missbrauchstaten in der Seelsorge eingesetzt und damit dessen sexuelle Missbrauchstaten vertuscht.Begründung: Joseph Ratzinger war entgegen seiner […] More

  • in

    Ich glaube an das Gebet (Pater Andrea Gasparino)

    Ich glaube an das Gebet (Pater Andrea Gasparino)Ich glaube, dass das Gebet nicht alles ist, sondern dass alles mit dem Gebet beginnen muss: weil die menschliche Intelligenz zu kurz und der Wille des Menschen zu schwach ist; weil der Mann, der ohne Gott handelt, niemals das Beste von sich gibt. Ich glaube, dass Jesus Christus […] More

  • in

    Die Zärtlichkeit von Weihnachten nach Papst Franziskus

    Wenn wir in dieser Heiligen Nacht das Jesuskind betrachten, wie es gleich nach der Geburt in eine Futterkrippe gelegt wird, sind wir zum Nachdenken eingeladen. Wie nehmen wir die Zärtlichkeit Gottes an? Lasse ich mich von ihm erreichen, lasse ich mich umarmen oder hindere ich ihn daran, mir nahe zu kommen. „Aber ich suche doch […] More

  • in

    48. Muss man Christ sein, um gerettet zu werden?

    Weil sie unaufhörlich das Evangelium liest, kann die Kirche sagen, daß Gott allen Menschen guten Willens die ewige Seligkeit bei ihm verspricht. So ist die Gefahr ausgeschlossen, daß man im Himmel mit Gott alleine ist. Dort sind vielmehr alle Menschen guten Willens zusammen, das nennt man die Gemeinschaft der Heiligen. Es kommt auch vor, daß […] More

  • in

    46. Beerdigung oder Einäscherung?

    Für die ersten Christen war die Auferstehung nach dem Tod eine sehr starke Realität. Sie taten alles Menschenmögliche, ihre Toten zu beerdigen. Wenn man die Katakomben in Rom besichtigt, ist man überrascht, mit welcher Sorgfalt und mit welchem Glauben die Leichen beerdigt wurden. Sie liegen da wie schlafend.„Ich erwarte die Auferstehung der Toten und das […] More

  • in

    43. Welchen Sinn hat das Leid?

    Seit Monaten wurde ich von Ängsten geplagt. Zweifel, Schuldgefühle, Mutlosigkeit. Ich versuchte zu widerstehen, indem ich kleine Glaubensschritte setzte. Aber es war schwierig und ich mußte sie ständig von neuem setzen. Als ich mich einmal bei Gott wegen meiner Ängste beklagte, kam mir plötzlich der Gedanke, daß es besser wäre, sie ihm aufzuopfern, um Seelen […] More

  • in

    38. Kirche und Organspende?

    Einem Kranken ein Organ einzupflanzen, damit er geheilt wird, ist ein in sich gutes Ziel. Dazu gehören Blutübertragung, Knochenmarkverpflanzung, Hautverpflanzung, Nieren- oder Herzverpflanzung. Diese medizinischen Eingriffe setzen aber einige Bedingungen voraus. Wenn es sich um die Spende einer lebenden Person handelt, etwa eine Niere, Blut oder Knochenmark, muß jede Geschäftemacherei von vornherein vermieden werden. Keiner […] More

  • in

    35. Warum stützt die Katholische Kirche bestimmte Ansprüche, die im Gegensatz zur Meinung vieler Leute stehen?

    Im Laufe der Menschheitsgeschichte haben sich bestimmte Grundprinzipien herauskristallisiert, die das Zusammenleben der Gesellschaft regeln. Diese Prinzipien nennt man auch Werte. Zu den höchsten Werten gehören das Leben und die Würde des Menschen. Andere Werte sind die Treue, die Freundschaft oder die Demut. An diesen Grundpfeilern sollen sich die eigenen Entscheidungen orientieren. Sie gewährleisten, daß […] More

  • in

    33. Kann ich nicht selbst entscheiden, was gut für mich ist?

    Viele denken, daß ihnen niemand zu sagen hat, was gut und was böse ist, eben weil sie frei sind. Selbstverständlich akzeptiert man mehr oder weniger gewisse Regeln. Daß man nicht tötet oder ein Kind zum Bösen verführt, zum Beispiel, aber das ist lange nicht der Fall bei allen Dingen.Es stimmt, daß der Mensch frei geschaffen […] More

Load More
Congratulations. You've reached the end of the internet.
Back to Top