Ich glaube an das Gebet (Pater Andrea Gasparino)

Ich glaube an das Gebet (Pater Andrea Gasparino)
Ich glaube, dass das Gebet nicht alles ist, sondern dass alles mit dem Gebet beginnen muss: weil die menschliche Intelligenz zu kurz und der Wille des Menschen zu schwach ist; weil der Mann, der ohne Gott handelt, niemals das Beste von sich gibt.

Ich glaube, dass Jesus Christus uns lehren wollte, dass Gebet Liebe ist, indem er uns das „Vater unser“ gab.

Dona ora. Grazie!

Ich glaube, dass das Gebet keine Worte braucht, weil die Liebe keine Worte braucht.

Ich glaube, wir können in Stille beten, leiden, arbeiten, aber Stille ist Gebet nur, wenn wir lieben, Leiden ist Gebet nur, wenn wir lieben, Arbeit ist Gebet nur, wenn wir lieben.

Ich glaube, wir werden nie genau wissen, ob unser Gebet Gebet ist oder nicht, aber es gibt eine unfehlbare Prüfung des Gebets: Wenn wir in Liebe wachsen, wenn wir uns vom Bösen lösen, wenn wir in Treue zu Gottes Willen wachsen.

Aiutaci donando con PayPal, Bancomat o Carta di credito